Bärenkopf Frankreich

Letztes Wochenende waren wir mit unserem Team (6 Mann)  in Frankreich (Bärenkopf) Airsoft spielen.

Bärenkopf ist eine ehemalige Verteidigungsfestung der Franzosen, das mittlerweile als offizielles Airsoftgelände gilt. Wir waren gleich 2 Spieltage dort und haben deshalb die Nacht dort verbracht.

Bei unserer Ankunft um ca. 9 Uhr wurden wir von unserem Gastgeber und dem Veranstalter ( Airsoft Company 41) sehr freundlich und Familiär aufgenommen. Wir bekamen einen Bereich im Hauptgebäude in dem wir unser Nachtlager aufschlagen konnten. Anschließend haben wir uns fürs erste Spiel fertig gemacht. Nachdem wir unseren Eintritt gezahlt und die Einverständniserklärung unterschrieben haben, konnten wir auch schon mit dem ersten Spiel beginnen.

Da an diesem Wochenende nicht sonderlich viele Spieler da waren ( ca.20- 25 Spieler), war die Team Aufteilung recht simple. Somit standen sich unser Team (Blau) und das Schweizer Team          ( Company 41) oftmals gegenüber.

Das erste Spiel war ein klassisches Team-Deathmatch um die Spieler und das Gelände ein wenig kennen zu lernen. Anschließend hatten wir ein capture the flag Spiel, wo sich unser Team erfolgreich

geschlagen hat. Danach gab es eine Mittagspause.

Im zweiten Teil des Spieltages kamen mehrere kurze Speedgames.

Die ersten 2 runden spielten wir Trouble Terrorist Town (TTT). In diesem Spiel geht es um eine anzahl Terroristen die die Zivilisten unbemerkt neutralisieren sollen. Die Zivilisten sollen mit Hilfe eines Scheriffs die Terroristen aufdecken und ausschalten. Dabei sind nur backup Waffen erlaubt.

Anschließend stand das Soundmaster Spiel (2 Runden) auf dem Programm.

Das Prinzip ist wie das Capture the flag Spiel, nur das anstatt Flaggen die Musik des eigenen Teams gespielt werden muss. Auch in diesen Spielen hat unser Team ( blau) gewonnen.

Bei einem weiteren Spielart ( Chicken Barbecue) bestand die Aufgabe beider Teams eine als Huhn verkleidete Person zu fangen und du einem Checkpoint zu bringen.

Zu guter Letzt gab es noch ein Capture the Flag spiel das mehr oder weniger wegen starkem Gewitter frühzeitig geendet hat.

Am nächsten Tag gab es noch eine Spezial Mission wo der Gastgeber die gesamte Festung besetzt hat und unsere Aufgabe darin bestand diese einzunehmen. Da diese Mission recht schwer zu bewältigen war, bekamen wir mehr Leute in unser Team und jemand der sich in der Festung auskennt. Somit war es uns nach langen und teils schweren Gefächten gelungen die Festung Stück für Stück für uns zu erobern.

danach gab es noch 2 Runden (TTT) und eine Runde in der wir die Festung verteidigen mussten.

Gegen Mittag packten wir dann unsere Sachen zusammen und machten uns langsam auf dem Weg nach Hause.

Im Allgemeinen war es ein sehr schönes Erlebnis auf dem Bärenkopf mit den Schweitzer Team und den Franzosen zu spielen. Alle Spiele beruhten auf einem hohen nivaeu an Fair Play. Es gab kaum highlander Aktionen und auch keine nennenswerte Probleme. Wir haben uns mit allen sehr gut verstanden und kamen mit allen klar, Das Wetter war größtenteils sehr schön sodass man die schöne Aussicht auch aufs Tal sehr gut genießen konnte